Jan 16, 2015 - 0 Comments - Lebensstil -

Fit werden in 30 Tagen?
30 Day Fitness Challenge

fitness sportschuhe

Auf einmal findet man sie überall im Netz: Die „30 Day Fitness Challenges“. Die offizielle Seite kennen nur wenige. Dabei finden sich hier, neben den von professionellen Trainern zusammengestellten Challenges, noch viele weitere Informationen für euer Fitnesstraining, wie zum Beispiel Kochrezepte mit Angaben zum Protein- und Kohlenhydrategehalt oder Fitnessnews.

 

Viel Fitness in kleinen Paketen

Ich habe bereits letztes Jahr eine Challenge der Seite absolviert und war positiv überrascht. Das Training umfasst (wie der Name schon sagt) nur 30 Tage. Dass man in der kurzen Zeit kein Hochleistungssportler wird, ist klar. Der Trick liegt aber darin, dass sich die Intensität der Übungen bis zum Ende immer schneller steigert. Anfangs ist es noch recht leicht, habt ihr dann erst einmal 2 Wochen durchgehalten, wollt ihr das Training nicht mehr abbrechen, denn ihr habt ja bereits 2 Wochen hart dafür gearbeitet und zieht es bis zum Ende durch. Wenn ihr das durchhaltet, seid ihr nach 30 Tagen wirklich gut in Form.

Ich bin während der 30 Tage alle zwei bis drei Tage joggen gegangen um zusätzlich Fett zu verbrennen und meine Kondition zu steigern. Denn wer nach 30 Tagen einen Sixpack oder Ähnliches erwartet muss ein wenig mehr tun als die vorgeschriebenen Übungen. Prinzipiell hat übrigens jeder von uns einen Sixpack, dieser ist aber aufgrund des Fettgewebes darüber oft nicht sichtbar. Bewusste Ernährung hilft euch Fett abzubauen und fit zu werden.

 

Es darf auch mal Junkfood sein

Ihr denkt ihr könnt auf Schokolade und Pommes nicht verzichten? Müsst ihr auch nicht. Ihr könnt soviel Junkfood essen wie ihr wollt, nur muss darauf ausgewogene Ernährung folgen. Ein Salat vor dem Essen hat zwar wenig Vitamine, kann aber helfen euch vor der Mahlzeit zu sättigen und beim Hauptgang dann weniger Pommes zu essen. Viel trinken ist ebenfalls wichtig. Beim Sport geht dem Körper viel Wasser verloren. Dies braucht er aber um den Stoffwechsel und damit den Fettabbau anzukurbeln. Am Besten trinkt ihr Wasser, aber ich kann gut verstehen, wenn ihr nicht den ganzen Tag Wasser trinken wollt. Dann probiert’s doch mal mit Tee, Milch, Saftschorle oder einem Schuss Holundersirup im Sprudel. Mehr zu trinken kann übrigens auch euer Sättingungsgefühl stärken.

Die beliebteste Challenge ist die Plank Challenge. Ich selbst bin gerade dabei diese auszuprobieren. Momentan bin ich begeistert. Mit einer einzigen Übung trainiert ihr Bauch-, Bein- und Armmuskulatur. Und man ist danach auch nicht extrem ausgepowert. Ihr braucht dazu allerdings schon ein wenig Durchhaltevermögen. Das hat den Vorteil, dass ihr ein kleines Battle veranstalten könnt, wenn ihr zu zweit trainiert. Wer hält länger aus?

 

Ergebnis nach 30 Tagen

Michelle Lewis hat ihr Ergebnis nach der 30 tägigen Squat Challenge auf Youtube dokumentiert. Wie ihr sehen könnt: Es funktioniert! Es gibt übrigens auch ganz witzige Challenges wie die „30 Day Little Black Dress Challenge“ auf der Seite. Und natürlich könnt ihr, wenn euch die Challenge gefallen hat, mit einer Weiteren anknüpfen. Bis zum Sommer habt ihr ja noch ein wenig Zeit. Für die perfekte Bikinifigur solltet ihr allerdings bald anfangen ;)

Alle Challenges, Rezepte und News findet ihr hier:
30 Day Fitness Challenges